Mobiles Palliativteam
Salzkammergut


Schmerztherapie und Begleitung

 
Das Mobile Palliativteam Salzkammergut ist ein Team aus Ärzten und Pflegefachkräften, das beratend und anleitend tätig ist und seine Erfahrungen in Schmerztherapie, Symptomkontrolle, Palliativpflege und psychosozialer Begleitung anbietet. Das Team unterstützt die Übergänge zwischen Krankenhaus und häuslicher Versorgung.

80 Prozent der Menschen in Österreich haben den Wunsch die letzten Tage und Wochen ihres Lebens zu Hause in der vertrauten Umgebung betreut zu werden und dort zu sterben. Viele werden aber am Ende ihres Lebens - aus medizinischen und sozialen Gründen - noch in stationäre Institutionen gebracht.

Um das zu verhindern und die optimale Betreuung bei der Sterbebegleitung am bevorzugten Ort zu ermöglichen, wurde die Hospizbewegung Vöcklabruck von der Sozialabteilung des Landes Oberösterreich beauftragt, ein "Mobiles Palliativteam" aufzubauen, Einsatzgebiete sind die Bezirke Vöcklabruck und Gmunden.

Trägerverein des Mobilen Palliativteams Salzkammergut ist die Hospizbewegung Vöcklabruck. Gefördert aus den Mitteln des Oö. Gesundheitsfonds.

24 h Hotline +43 676 670 79 75

Wir sind in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden unterwegs.

Aus unseren Diensten entstehen Ihnen keine Kosten!

Sämtliche Angebote der Sterbebegleitung sind kostenfrei.

Was wir für Sie tun können

Beratung

über die Möglichkeiten der Betreuung zu Hause (organisatorisch, medizinisch, pflegerisch, sozial)

Zusammenarbeit

mit behandelnden Ärzten, Krankenanstalten, sozialen Einrichtungen, mobilen Diensten, Hospizeinrichtungen etc.

Palliativmedizin

Schmerztherapie und Symptomkontrolle in Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten

Palliativpflege

Beratung bzw. Anleitung der Angehörigen in lindernden Pflegemaßnahmen

Palliative Care bedeutet

 
Palliative Care ist ein Ansatz zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit Problemen konfrontiert sind, welche mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung einhergehen. Dies geschieht durch Vorbeugen und Lindern von Leiden durch frühzeitige Erkennung, sorgfältige Einschätzung und Behandlung von Schmerzen sowie anderen Problemen körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art. (WHO-Definition, 2002)